Einkaufen / Shopping

Kreta ist kein Shopping-Highlight. Haute-Couture und Antiquitäten sucht man hier vergeblich. In den malerischen Altstädten kann man allerdings sehr schön bummeln und einige Souvenirs erstehen. Handeln ist hier grundsätzlich möglich. Achtung, die meisten Geschäfte haben Montag, Mittwoch und Samstag Nachmittag geschlossen. Für die Touristenshops gilt dies natürlich nicht.

Typische Handarbeit aus Kreta mitzubringen wird mittlerweile immer schwieriger, da viele Billigimporte aus Fernost, zu denen die Touristen heute vermehrt greifen, die Preise verderben. Die beste Möglichkeit, wirklich griechische Handarbeiten zu kaufen, hat man in einem der kleineren (Berg-)Dörfer. Bei handgemalten Ikonen oder Keramiken sollte man aber darauf bestehen, ein Zertifikat zu erhalten. Zu den typischen Mitbringseln aus Kreta gehören Keramik und Lederwaren. Die großen Supermarktketten auf Kreta heißen Spar, Marinopoulos, INKA oder Chalkidiakes. Die Supermärkte haben täglich durchgehend bis ca. 21 Uhr geöffnet. Man findet sie in allen großen Städten. In den Dörfern gibt es kleinere Lebensmittelläden.