Palast von Phaistos

File 168

Der minoische Palast von Phaistos liegt in der Nähe der Südküste von Kreta südwestlich des Palastes von Knossos. Bei den Ruinen des Palastes, die man heute besichtigen kann handelt es sich um die Überreste des neueren Palastes, der über dem zerstörten alten Palast gebaut wurde. Die Errichtung des alten Palastes wird auf das 19. Jahrhundert vor Christus datiert. Er wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut, bis er dann etwa im 18. Jahrhundert vor Christus durch den neuen Palast ersetzt wurde, der den ersten Palast an Pracht wohl deutlich übertraf.
File 384Die Palastanlagen wurden auf einem Hügel in der Messara Ebene gebaut und halfen den damaligen minoischen Herrschern des Palastes diese fruchtbare Ebene und das Umland zu kontrollieren. Für Besucher bedeutet die erhöhte Lage, dass man hier von den Ruinen aus besonders schöne Aussichten über die Landschaft Kretas bis zu den Ausläufern des Ida Gebirges genießen kann. Damit ist der Palast von Phaistos von der Lage her auch der schönste der minoischen Paläste der Insel.
File 339Um den Palast hielt sich lange Zeit eine erfolgreiche und florierende Stadt, die auch die Zerstörung des Palastes im 15. Jahrhundert vor Christus noch mehrere hundert Jahre überleben sollte. Die Ruinen des Palastes gehören zu den meistbesuchtesten minoischen Sehenswürdigkeiten Kretas und bieten einen schönen Eindruck vom Aufbau des Palastes. Natürlich findet man heute keine Mauern mehr vor, aber der Grundriss des Palastes ist noch klar erkennbar und so kann man die Räume und die verschiedenen Ebenen alle einzeln durchschreiten und der Geschichte der Ruine näherkommen.
File 420Die Ausgrabungen des Palastes begannen gegen Ende des 19. Jahrhunderts und wurden aus heutiger Sicht deutlich besser ausgeführt, als zum Beispiel beim Palast von Knossos. Daher findet man in Phaistos auch keine Rekonstruktionen sondern kann den Palast in seiner eigenen Vorstellung wieder zum Leben erwecken. Zu den bekanntesten und spektakulärsten Funden aus dem Palast gehört der Diskos von Phaistos, der heute zusammen mit vielen anderen Funden aus Phaistos und den anderen minoischen Palästen im archäologischen Museum von Heraklion ausgestellt wird.