Agios Nikolaos

File 120

Agios Nikolaos ist ein ehemaliges Fischerdorf am Mirambello Golf im östlichen Teil Kretas. Heute ist es ein bedeutender Touristenort, der an die 10.000 Einwohner zählt. Die Stadt ist nach ihrer Kirche Agios Nikolaos benannt, die aus dem 10. Jahrhundert stammt und damit die älteste intakte Kirche auf der Insel ist.

File 219

Agios Nikolaos liegt an einer der schönsten Buchten Kretas und Hänge mit Öl- und Mandelbäumen umgeben die Stadt. Die Küsten am Golf bieten zahlreiche schöne Anblicke auf gegenüberliegende Inseln oder das Festlandufer, das mit seinen steil aufragenden Klippen häufig schemenhaft am Horizont wahrzunehmen ist. Teil der Stadt ist ein Hügel auf welchem sich in Dorischer Zeit die Akropolis befand. Unter den Venezianern wurde hier das Kastell Mirabello errichtet, von dem aus die ganze Bucht zu überblicken war. Daher hat es auch seinen Namen – Mirabello - „schöne Aussicht“.

Auf dem Hügel liegt heute die Präfektur der Gemeinde Lassithi. Innerhalb des Ortes befindet sich der Voulismeni-See, der durch einen Kanal mit dem Hafen verbunden ist. Dieser ist das touristische Zentrum und so finden sich hier Cafés, Restaurants und Souvenirläden. Wem es bei dem großen Touristenandrang aber zu hektisch wird, der verbringt einfach den Nachmittag in dem 1970 gegründeten archäologischen Museum, welches das zweitgrößte Museum von Kreta ist.