Elounda

File 129Ein weiterer sich lohnender Ausflug geht in das nördlich von Agios Nikolaos gelegene Elounda mit der vorgelagerten Halbinsel Spinalonga. Schon die Anfahrt bietet einen atemberaubenden Blick auf die Wasserlinie, wenn man sich mit dem Auto die vielen Kehren der Küstenstraße hinabschlängelt. Man hat stets einen wunderschönen Ausblick auf die lagunenartige Bucht unterhalb der Straße. In der Umgebung von Elounda findet man vor allem die höherpreisigen Hotels. 

Vor Elounda liegt die Halbinsel Spinalonga, die besonders für historisch bewanderte Besucher von Interesse ist. Die Venezianer bauten auf Spinalonga eine gewaltige Festung, das Fort Spinalonga. Besonders gut erhalten ist die Bastion. Wer die Hintergründe genauer wissen will, kann an einem geführten Ausflug teilnehmen. Diese Ausflüge beginnen meist ab Elounda. Zusätzlich befinden sich auch Überreste einer byzantinischen Basilika auf Spinalonga. Hiervon sind noch die Grundmauern sowie ein frühchristliches Mosaik mit Delfinen erhalten geblieben und zu besichtigen. Der Strand direkt bei Elounda ist im Sommer stark überfüllt. Wem die Anreise nicht zu weit ist, der kann zum Beispiel auch auf der Meeresseite von Spinalonga in das erfrischende Nass eintauchen.